Das Projekt 2017 - Stärkung der Zivilgesellschaft und der Gemeinden

 

 

2017 - das 5.Projekt für Moldawien. Diesmal ein ganz besonderes, konnten wir doch nach Vorarbeiten die ersten 5 Freiwilligen Feuerwehren Moldawiens errichten. Ein Projekt auch zur Stärkung der Zivielgesellschaft und der Gemeinden.

Auf die Reise begab sich eine engagierte Mannschaft mit folgenden Fahrzeugen:

 

 

 

 

Bregenz-Rieden RTLF200

Rankweil TLF2000

Reuthe LF-B

Schoppernau TLF2000

Thüringen TLF2000

Wald TLF2000

Zwischenwasser TLF2000

Betriebsfeuerwehr Liebherr TLF4000

sowie als Begleitfahrzeug ein von der Fa. Opel Tschann Rankweil als Geschenk zur Verfügung gestelltes Auto 

 

 

umfassende Vorarbeiten waren notwendig gewesen - Ausrüstungen für die neuen Freiwilligen Feuerwehren wurden gesammelt und auch Hilfsgüter für die Sozialprojekte von Pater Sporschill in Siebenbürgen und CONCORDIA in Moldawien eingeladen

der erste Tag führte nach Eisenstadt - Autos und Fahrer wurden bei dieser langen Strecke ordentlich gefordert, bewältigten es aber problemlos

der zweite Tag war dann die noch größere Herausforderung - rd. 900 km galt es quer durch Ungarn bis weit nach Rumänien hinein zu bewältigen. In Hosman dann, beim Sozialprojekt ELIJAH wurde erstmals abgeladen - über 30 Fahrräder und viele Hilfsgüter waren willkommene Geschenke.

am dritten Tag waren zwar mit rd. 550 weniger Kilometer zu bewältigen, aber der Straßenzustand und der Aufenthalt an der Grenze reduzierte die Durchschnittsgeschwindigkeit, sodass wir nach einem Tag mit durchgehend Regen erst spät abends in Chisinau, der Landeshauptstadt von Moldawien, eintrafen.

welch gewaltige Menge an Feuerwehrausrüstung und Hilfsgütern in all den Autos Platz hatte, wurde beim ausladen so richtig sichtbar

bevor sich dann die Teams auf das Land verteilten, um in ihren jeweiligen Orten die Einschulung vorzunehmen, fand noch eine von den Medien viel beachtete offizielle Übergabe der Autos ans Berufsfeuerwehr einerseits, aber auch an die Bürgermeister und Bürgermeisterin der neuen Freiwilligen Feuerwehren statt.

nachstehend ein kurzer Streifzug durch die jeweiligen Einsatzorte, die Einschulungen und auch die Übergabefeiern:

Bogzesti - hier ist nun das TLF2000 der Feuerwehr Wald a.A. im Einsatz:

bei einer großen, stark auf technische Hilfe ausgerichteten Feuerwehrstation der Berufsfeuerwehr in Chisinau kommt nun das RTLF von Bregenz-Rieden zum Einsatz und ist dort wertvoller Teil der Ausrüstung:

Cojusna ist die neue Heimat des TLF2000 aus Thüringen:

Reuthe machte mit ihrem LF-B in Sarata Veche nicht nur eine perfekte Einschulung, sie wurden auch mit einem fulminanten Fest bei der Übergabe dafür belohnt

bereits 2016 wurde in Sipoteni die erste Freiwillige Feuerwehr gegründet und mit Einsatzbekleidung ausgerüstet - nun kam auch mit dem TLF2000 von Schoppernau das Tanklöschfahrzeug dazu. Auch hier große Gastfreundschaft beim Übergabefest - Hans Kohler wurde sogar zum Ehrenbürger dieser Stadt ernannt.

In Terebna im Nordwesten von Moldawien wird das TLF2000 aus Rankweil nun für die neugegründete Feuerwehr ein wichtiges Werkzeug sein 

die Berufsfeuerwehr von Drochia im Norden von Moldawien freut sich nun über das TLF2000 von Zwischenwasser

das TLF4000 der Betriebsfeuerwehr Liebherr tut nun gute Dienste in Molovata, direkt am Dnjestr gelegen -

noch während der Einschulung musste das Fahrzeug abends schon bei einem Dachstuhlbrand in den Einsatz gehen

Projektpartner unterstützen nicht nur, sie machen auch Werbung

Die Spedition Gebrüder Weiss konnte neu als Projektpartner für unsere Aktivitäten gewonnen werden. Neben einer finanziellen Unterstützung wird aber auch fleißig Werbung gemacht, die wir nicht vorenthalten wollen. 6500 Mitarbeiter weltweit haben dieser Tage nachstehenden Bericht bekommen - das ist eine Reichweite der besonderen Art ! DANKE für alles !